Motorlegenden Logo

Motorlegenden keeping the aircooled heritage

0

Porsche 911 Carrera 3.2 Cabriolet

The White Virgin.

sold
Highlights
  • ***VERKAUFT***
  • - CH Fahrzeug m. 231 PS (o. Kat)
  • - 22.200 Kilometer Laufleistung
  • - In Erstbesitz seit Auslieferung
  • - 100% Erstlack
  • - Perfekter Sammlerzustand
Team Motorlegenden

Mehr Leistung als in diesem Motor braucht kein Mensch, der 3,2 ist einer der besten 911-Serienmotoren“.

– Walter Röhrl –

Das Porsche 911 3.2 Cabriolet.

Dies ist die Nr. 2068 von 2358 gebauten original 911 3.2 Cabriolets des Baujahrs 1986. Und wahrscheinlich das einzige bekannte Exemplar in diesem Erhaltungszustand:

Am 18.06.1986 wurde der Wagen durch den damaligen Porschehändler CIGOLLA in Waldshut-Tiengen an den Erstbesitzer ausgeliefert. Obwohl das Fahrzeug für die Schweiz bestimmt war, bestand der Besitzer auf dieses Modell mit dem begehrten 231 PS Motor ohne Katalysator und kaufte es in Deutschland, um es anschließend an seinen Heimatort in die Schweiz zu verbringen. Im Originalbrief steht bis heute dieser Erstbesitzer als durchgängiger Halter.

Dieses laut Geburtsurkunde „matching numbers“ Fahrzeug, befindet sich noch gemäß Auslieferurkunde im Werkszustand. Die Karosserie des Fahrzeugs weist laut Lackschichtenmessung keine Nachlackierungen auf und wirkt als hätte es vollständig unberührt die letzten 35 Jahre überstanden. Der Wagen hat eine Gesamtlaufleistung von lediglich 22.200 Kilometern und ist damit wohl eines der ganz wenigen Fahrzeuge, die sich durch eine sehr geringe Laufleistung auszeichnen und sich optisch wie technisch in einem jahreswagenähnlichen Zustand befinden. Der Innenraum ist sauber und gepflegt und ohne nennenswerte Abnutzungen. Trotz der sehr geringen Laufleistung wurde dieser Wagen, auch aufgrund der strengen Vorschriften in der Schweiz, durchgängig zuletzt mit Wartungseintrag vom 04.09.2020 und nahezu jährlich einer Abgasuntersuchung unterzogen bei dem jeweils der Kilometerstand dokumentiert wurde. Wir hatten schon mehrere 3.2er mit einer niedrigen Laufleistung, doch so ein außergewöhnliches Exemplar haben wir bis dato auch noch nicht gesehen und bekommen bei diesem perfekt erhaltenen Fahrzeug und der einmaligen Historie jedes Mal selbst feuchte Augen.

Die Sonderausstattung ist darüber hinaus interessant, da dort zwei seltene Optionen verbaut wurden: Zum einen erhielt das Fahrzeug ein elektrisch zu betätigendes Cabrioverdeck. Des weiteren wurde eine Klimaanlage geordert, die normalerweise äußerst selten bestellt wurde.

Der Wagen ist bis zuletzt durchgehend in der Schweiz u.a. im Porschezentrum scheckheftgepflegt worden und besitzt das vollständige originale Bordbuch mit allen Inhalten wie u.a. der Betriebsanleitung, sowie das komplette Schlüssel- und Werkzeugset, das sich in einem unbenutzten und zum Teil original verschweißten Zustand befindet.

Die klassische Farbkombination in Grandprixweiß mit der schwarzen Lederausstattung und dem schwarzen Verdeck ist auch von der Farbgebung wohl mit die schönsten Art einen Porsche offen zu Fahren.

Durch die ständige Pflege wurde das Fahrzeug über die Jahre hinweg konserviert und befindet sich in einem durchwegs makellosen, großteils neuwertigen Erhaltungs- und Sammlerzustand.

Fazit: Für viele Porsche Enthusiasten ist der 3.2er das schönste Modell und einen historischen 911er in dieser Qualitätsstufe und diesem Erhaltungsgrad zu besitzen, ist die Krönung eines jeden Porsche-Sammlers. Gerade die 3.2er Modelle erfahren aktuelle eine sehr hohe Begehrlichkeit, die sich fortschreiben wird.

Dieses Ersthandfahrzeug aus Schweizer Familienbesitz mit der ungedrosselten 231 PS Variante in der Farbe Grandprixweiß, ist aufgrund seiner vollständigen Historie und der unglaublich geringen Laufleistung von nur 22.200 km und dem dazu vollständigen Erstlack, für jede auf Wertsteigerung ausgelegte Porschesammlung eine seltene Gelegenheit sich eines der wohl besten Fahrzeuge am Markt zu sichern.

Kurzbeschreibung:
Hersteller:Porsche
Fahrzeugtyp:911 3.2 Carrera Cabriolet
Baujahr:1986
Kilometerstand:22165
Matching Numbers:JA
Hubraum:3.164
Leistung:231 PS
Farbcode:Grandprixweiß L908
Innenausstattung:Leder Schwarz VD
Dach:Schwarz
Scheckheft:JA
Angebotspreis:125.000,-€
Fahrzeugbeschreibung

Fahrzeughistorie:

Am 05.08.1986 erfolgte die Erstauslieferung durch die Cigolla GmbH in Waldshut-Tiengen an den Erstbesitzer. Dieser ist auch der bisher einzige eingetragene Halter im Fahrzeugbrief.

Das Fahrzeug wurde durchgängig fachmännisch gewartet. Durch Servicebelege und Abgasheft belegter Kilometerstand.
Geburtsurkunde und Auslieferbeleg bestätigen "matching numbers" sowie den original Werkszustand.

Fahrzeugzustand und Bewertung (nach Kenntnis des Vorbesitzers und äußerlicher Begutachtung):

Karosserie
Die Karosserie befindet sich rundum in unrestauriertem Serienzustand.
Die Karosserie ist in allen Belangen gut gegen Rost geschützt.
Das Fahrzeug wurde trocken eingelagert.
Die Spaltmaße sind rundum gleichmäßig. Türen und Hauben schließen einwandfrei. Fallungsfehler oder Überstände sind nicht vorhanden.
Der Unterboden ist frei von Schäden oder Abnutzungen. Der gesamte Bereich um Motor und Getriebe ist nahezu vollständig trocken.

Das Fahrzeug ist offenkundig unfallfrei. lrgendwelche Karosseriereparaturen hatten nach Angaben des Vorbesitzers bisher nicht stattgefunden.

Exterieur Lackierung
Bei der Lackierung handelt es sich laut Lackstärkenmessung und allgemeiner Definition wohl noch komplett um die Originallackierung des Fahrzeuges.
Die gesamte Lackierung entspricht dem Auslieferungszustand. Die Lackierung ist sehr gepflegt und weist keinerlei Beschädigungen oder Ähnliches auf. Ein Lackstärkenmessprotokoll liegt vor.

Anbauteile
Alle Anbauteile des Fahrzeuges sind vollständig. Sie befinden sich rundum in nahezu neuwertigem Zustand.

Verglasung
Die Verglasung des Fahrzeuges ist nahezu komplett frei von Steinschlägen und Zerkratzungen.

Interieur
Sitze und Verkleidungen
Die gesamte Sitzanlage und die Seitenverkleidungen sowie die Mittelkonsole präsentieren sich in einem nahezu unbenutztem Zustand.
Beschädigungen sind nicht erkennbar.

lnstrumente
Das Fahrzeug verfügt über die serienmäßigen lnstrumente, welche sich alle in technisch und optisch einwandfreiem Zustand befinden.
Alle Instrumente funktionieren ordnungsgemäß.
An der gesamten lnnenausstattung des Fahrzeuges einschließlich des Cabrioverdecks sind so gut wie keine Abnutzungen vorhanden.

Aggregate Motor
Nach vorliegender Geburtsurkunde von Porsche, kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem Motor und beim Getriebe um die originalen Aggregate des Fahrzeuges handelt.
Revisionen waren bisher nicht erforderlich, jedoch wurden sämtliche erforderlichen Wartungsmaßnahmen durchgeführt, so dass der Motor in allen Temperatur-, Drehzahl- und Lastbereich einwandfrei funktioniert. Verdächtige Geräusche oder Rauchentwicklung liegen nicht vor.

Zusatzaggregate
Alle Zusatzaggregate wie Einspritzanlage, Zündanlage, Anlasser, Lichtmaschine etc. befinden sich technisch in einwandfreiem Zustand.

Antrieb
Das Getriebe des Fahrzeuges lässt sich in allen Lastzuständen einwandfrei schalten, verdächtige Geräusche sind nicht vorhanden.
Das Getriebe funktionierte bei der Überprüfung einwandfrei.

Fahrgestell und Bremsanlage
Soweit erkennbar sind alle vier Bremsscheiben in nahezu neuwertigem Zustand.
An der Bremsanlage und am Fahrgestell wurden alle Wartungsarbeiten durchgeführt, so dass das Fahrzeug in allen Fahrzuständen einwandfrei funktioniert.

Räder und Reifen
Der Verschleiß ist über die gesamten Reifenbreiten gleichmäßig, was ein untrügliches lndiz dafür ist, dass das Fahrgestell einwandfrei eingestellt ist und entsprechend arbeitet.
Die Reifen sind auf den originalen Porsche Felgen aufgezogen und haben noch ein sehr gutes Profil.

Elektrik und Beleuchtung
Die gesamte elektrische Anlage befindet sich im Auslieferungszustand. Hier sind keinerlei Änderungen vorgenommen worden, jedoch wurden alle Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen durchgeführt, so dass die gesamte elektrische Anlage in allen Bereich ordnungsgemäß funktioniert.

Modellgeschichte

Grünes Licht bekam das Porsche 911 Cabrio-Projekt 1980.
Dass es so lang dauerte, lag zum einen daran, dass nach Entwicklung des Porsche 911 Coupé und des Targa zunächst nicht genügend Kapazität für ein Cabrio-Projekt vorhanden war, zudem fürchtete man im Hause Porsche ein Cabrio-Verbot in den USA. Erst mit der 1980 erfolgten Stabübergabe in der Geschäftsführung von Ernst Fuhrmann auf Peter W. Schutz erhielt Chefkonstrukteur Helmuth Bott grünes Licht für ein 911 Cabrio.

Mit der schwierigen Verdeckkonstruktion beauftragte Bott den Spezialisten Gerhard Schröder, der zu Ostern 1981 einen Porsche 911 Cabrio-Prototyp präsentierte - mit einem Cabriodach samt neuer Spriegeltechnik -, bei dem rund die Hälfte des Dachs aus Stahlblechprofilen bestand. Das sorgte für Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und ließ sich dennoch vollständig versenken.

Laut Messungen zeigt das Stoffdach des Porsche 911 Cabrios sogar einen etwas besseren cw-Wert als das Coupé, weil es sich dem Winddruck anpasst. Der Vorteil wird allerdings durch das Mehrgewicht der versteiften Bodengruppe ausgeglichen.

Als Bott den Prototyp 1981 auf der IAA vorstellte, hatte er dem Porsche 911 Cabrio gleich noch einen Allrad-Antriebsstrang spendiert - für den sich indes niemand interessierte und der erst beim 964 zum Einsatz kam. Das ab Januar 1983 lieferbare 911 SC Cabrio dagegen verkaufte sich prächtig, ab Modelljahr 1987 ließ sich das Verdeck zudem mit zwei Elektromotoren bequem öffnen und schließen.

13 Liter Motoröl wollen langsam warmgefahren werden
Sorgfältig wollen die 13 Liter Schmierstoff des 3,2-Liter-Sechszylinders warmgefahren werden. Es klingt wie es immer klingt, und es fühlt sich an wie es sich immer anfühlt: Auch ein Porsche 911 Cabrio ist zuallererst ein Neunelf.

Der Boxermotor im Heck leistet dank Verzicht auf einen Katalysator volle 231 PS. Der 911 nutzt auf den einsamen Landstraßen die gesamte Straßenbreite, der Grip ist immer wieder beeindruckend,

Leistung und Luftzug satt

"Mehr Leistung als in diesem Motor braucht kein Mensch, der 3,2 ist einer der besten 911-Serienmotoren", sagt Walter Röhrl und hat damit vermutlich recht. Wer es darauf anlegt, ist in weniger als sieben Sekunden auf Landstraßentempo und flitzt mit mehr als 240 über die Autobahn. Verbrauch auf Langstrecke übrigens um zehn Liter.

Faszinierend erscheint aber vor allem die Vielseitigkeit des Porsche 911 Cabrio: Versteckt sich das Verdeck unter der Persenning, ist der Wagen so offen, wie man es sich nur wünscht. Geschlossen dagegen gibt sich das Cockpit beinahe heimelig und ein wenig geräuschärmer als ein geschlossener Targa. In der Dynamik wiederum steht das Cabrio dem Coupé kaum nach.

Technische Details

Modelljahr 1984-1989
Modellbezeichnung Porsche 911 Carrera
Motor-Typ 930.20/1984 930.20/1985 930.20/1986 930.20/1987 930.20/1988 930.20/1989
Motor-Bauart 6-Zylinder Boxermotor (luftgekühlt)
Hubraum (cm3) 3164
Bohrung x Hub (mm) 95 x 74,4
Motorleistung (KW/PS) 170/231
bei Drehzahl (U/min) 5900
Drehmoment (Nm) 284
bei Drehzahl U/min 4800
Verdichtungs-Verhältnis 10,3:1
Ventilsteuerung OHC (Overhead Camshaft) 2 Ventile pro Zylinder
Kraftstoffanlage Bosch DME
Zündung Einfach
Getriebe 5-Gang Schaltgetriebe
Antrieb Heckantrieb
Räder vorne/hinten 6 J x 15 / 7 J x 15
1988: 7 J x 15 / 8 J x 15
1989: 6 J x 16 / 8 J x 16
Reifen vorne/hinten 185/70 VR 15 / 215/60 VR 15
1988: 195/65 VR 15 / 215/60 VR 15
1989: 205/55 ZR 16 / 225/50 ZR 16
Bremse vorne/hinten innenbelüftete Scheiben / innenbelüftete Scheiben
Spurweite vorne/hinten (mm) 1372 / 1380
1988: 1398 / 1405
1989: 1372 / 1405
Radstand (mm) 2272
Maße L x B x H (mm) 4291 x 1652 x 1320
Leergewicht (kg) 1160
ab 1986: 1210
Beschleunigung 0 - 100 km/h 6,1 s
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 245
Gebaute Stückzahl Coupé: 35.571, Targa: 18.468, Cabriolet: 19.987

Sonderausstattung

C10 VERSION FÜR DIE SCHWEIZ

395 LEICHTMETALLFELGEN GESCHMIEDET, VORNE 6J X 16, MIT REIFEN 205/55 VR 16, HINTEN 7J X 16, MIT REIFEN 225/50 VR 16

439 ELEKTRISCHE VERDECKBETAETIGUNG

525 ALARMANLAGE MIT DAUERTON

559 KAELTEANLAGE

567 WINDSCHUTZSCHEIBE MIT VERLAUFEND EINGEFAERBTEM OBEREN BEREICH

Newsletter

EnglishFrenchGermanItalianSpanish