Zurück zur Übersicht

Porsche 981 Boxster Spyder Neuwagen

Limitiertes Sondermodell

99.500,-
Highlights
  • - Limitiertes Sondermodell
  • - Deutsches Fahrzeug
  • - Seltene Farbkombination

Neuwagen aus der limitierten Sonderserie des Porsche Boxster Spyder aus dem Produktionsjahr 2015.

Insgesamt wurden von diesem Sondermodell 2.486 Stück gebaut. Davon sollen laut KBA 667 Stück in Deutschland zugelassen sein. Bereits vor dem Produktionsstart war die Serie bereits ausverkauft.

Die sehr seltene Konfiguration in den Farben schwarz/rot mit schwarzen 20 Zoll LM-Felgen passt perfekt zu diesem Spyder.

Als Neuwagen ausgeliefert und in einer Sammlung in Süddeutschland aufbewahrt, wurde der Wagen in 8-2018 kurz angemeldet um die Zulassungsfähigkeit nicht zu verlieren. Aufgrund der geänderten Abgasvorschriften wird dies wohl der letzte 3,8 l Sauger seiner Art mit „Gänsehaut-Sound“ –  implantiert aus dem Porsche Carrera S – gewesen sein.

Die Mehrwertsteuer ist ausweisbar. Dies ist eine seltene Gelegenheit diese zukünftige Ikone als Neuwagen in unberührtem Zustand und dieser Ausstattung zu erstehen.

Fahrbericht des Boxster Spyders:

Kein anderer Boxster hat sich je so leicht, so intuitiv und leidenschaftlich fahrenlassen wie dieser. Den Sport-Plus Modus aktiviert, den Klappenauspuff geöffnet und die Gänge immer schön bis weit über 6000 Touren ausgedreht – dann feuert der Sechszylinder Zwischengas, dass einem Hören und Sehen vergeht.

Dass der Boxster Spyder so ein verdichtetes Fahrerlebnis bietet, hängt natürlich nur zum Teil am neuen Verdeck. Es ist zehn Kilo leichter als die konventionelle Haube und hat einen senkenden Einfluss auf den Schwerpunkt. Und vor allem trennt es bei den Besitzern die Spreu vom Weizen, weil sich all die Zahnarztfrauen und VIP-Friseusen bei diesem Auto doch nur die Fingernägel ruinieren würden. Doch Porsche hat für die Radikalisierung des Roadsters einen viel größeren Aufwand getrieben, als ihm nur eine neue Mütze aufzusetzen.

Doch was den Spyder wirklich ausmacht, das ist der gelebte Purismus und die ehrliche Handarbeit. Denn nicht nur das Verdeck ist eine wüste Fummelei, sondern auch ansonsten verzichtet Porsche diesmal auf alles, was das Fahrerlebnis durch überbordenden Komfort verwässern und verweichlichen könnte: Klimaanlage? Braucht man nicht! Sitzverstellung? Wird hoffnungslos überbewertet! Schalldämmung? Kann man sich schenken! Eine Automatik ist nur was für Weicheier und warum Türgriffe einbauen, wenn es auch einfach Stoffschlaufen tun? Selbst das Radio ist nur Ballast, wenn im Nacken so ein Orchester aufspielt. Ach hätten sie doch nur gleich noch das Navigationssystem mit rausgeworfen. Das ist so lahm, dass es bei diesem Auto ohnehin kaum hinterher kommt. Und statt auf dem Touchscreen zu fingern, lässt man die Hände hier besser am Lenkrad.

Der Lohn für diesen Verzicht ist die reine Leere puren Fahrens – und ganz nebenbei ein Diäterfolg von 30 Kilo gegenüber dem Porsche Boxster GTS. Mit im besten Fall nur noch 1315 Kilo wird der Boxster Spyder so zu einem der leichtesten Modelle in der Porsche-Palette und tänzelt entsprechend leichtfüßig durch die Kurven.

Weil die Schwaben natürlich auch noch einmal am Fahrwerk (minus zwei Zentimeter in der Trimmlage) und am Motor (plus 0,3 Liter Hubraum) gefeilt haben, ist der Spyder nicht nur schöner als der normale Boxster, leichter und puristischer, sondern auch schärfer, stärker und schneller. Statt 330 PS wie im Boxster GTS leistet der auf 3,8 Liter aufgebohrte Sechszylinder aus dem 911 S nun 375 PS und hat buchstäblich leichtes Spiel mit dem Zweisitzer. Von 0 auf 100 reißt er ihn mit seinen 420 Nm in 4,5 Sekunden und Schluss mit der Raserei erst bei 290 km/h – stürmische Zeiten sind da Vorprogrammiert. Angst vor schlechtem Wetter muss man dabei übrigens nicht haben. Denn erstens taucht man bei diesem Tempo selbst unter dem stärksten Schauer einfach durch. Und zweitens steht man im Spyder ohnehin so schnell im Schweiß, dass die Kleider längst schon nass sind und eine kleine Abkühlung gar nicht schaden kann.

 

Kurzbeschreibung:
Hersteller: Porsche
Fahrzeugtyp: 981 Boxster Spyder
Baujahr: 2015
Kilometerstand: 250
Matching Numbers: JA
Hubraum: 3800
Leistung: 375 PS
Scheckheft: JA
Angebotspreis: 99.500,-€
Fahrzeugbeschreibung

Neuwagen im Auslieferzustand.

Ohne Mangel.

Technische Details

Fabrikat Porsche
Verkaufsbezeichnung Boxster Spyder
Interne Modellbezeichnung 981
Produktionsbeginn 2015
Produktionsende 2015

Karosserie
Aufbau Cabriolet
Türen 2
Sitzplätze 2
Motor & Kraftübertragung
Bauart Boxer
Zylinderzahl 6
Einbaulage Mittelmotor längs
Hubraum 3800 cm³
Leistung 276 kW (375 PS)
bei 6700 U/min
Bohrung x Hub 102,0 x 77,5 mm
Verdichtung 12,5:1
Ventile/Zylinder 4
Lage der Nockenwelle und Ventile hängende Ventile, zwei obenliegende Nockenwellen
Nockenwellenantrieb Kette
Gemischaufbereitung Benziner, Direkteinspritzung
Aufladung Keine
max. Dehmoment 420 Nm
bei 4750 U/min
Partikelfilter -
Lichtmaschine 280 A
Batterie 60 Ah
Spezifische Leistung 72,6 kW/l
98,6 PS/l
Antriebsart Hinterradantrieb
Schaltgetriebe 6 Gänge
1. Gang 3,31
2. Gang 1,95
3. Gang 1,41
4. Gang 1,13
5. Gang 0,95
6. Gang 0,81
7. Gang -
8. Gang -
Rückwärtsgang 3,00
Achsübersetzung 3,89
Automatik 7 Stufen -
Fahrleistungen mit Schaltgetriebe
0 auf 100 km/h 4,5 s
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Leistungsgewicht 4,7 kg/kW
3,5 kg/PS
Fahrwerk
Vorderachse Querlenker
Federbein
Querstabilisator
Hinterachse Querlenker
Federbein
Querstabilisator
Servolenkung Serie
Bremsen vorne innenbelüftete Scheibenbremsen
Ø 340 mm
Bremsen hinten innenbelüftete Scheibenbremsen
Ø 330 mm
Serienreifen vorn 235/35 ZR 20
Serienreifen hinten 265/35 ZR 20
Felgen vorne 8,5 J x 20
Felgen hinten 10,5J x 20
Lenkübersetzung 16,5 :1
Lenkumdrehungen 2,55
Wendekreis 11,0 m

Sicherheit
Antiblockiersystem (ABS) Serie
Antriebsschlupfregelung Serie
Elektronisches Stabilitäts-Programm Serie
Frontairbags Serie
Seitenairbags Serie
Kopfairbags Serie

EnglishFrenchGermanItalianSpanish